Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 

[19.03.2010]Ernst von Siemens Musikpreis an Michael Gielen

Der Dirigent Michael Gielen erhält in diesem Jahr den mit 200.000 Euro dotierten internationalen Ernst von Siemens Musikpreis für sein Lebenswerk. Gielen, der 1927 in Dresden geboren wurde, emigrierte 1940 mit seiner Familie nach Argentinien und kehrte 1950 nach Europa zurück. Nach Lebensstationen in Wien, Stockholm, Brüssel, Amsterdam und Cincinnati war er zahn Jahre lang Direktor der Frankfurter Oper und GMD der Stadt Frankfurt und schuf dort einen neuen Typus des Musiktheaters.

Mit „Erfüllung“ betitelt Gielen in seiner viel beachteten Biographie „Unbedingt Musik“ die Zeit von 1986 bis 1999 als Chefdirigent des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Neben Gielens konsequentem und selbstverständlichem Einsatz für die Musik der Zeitgenossen setzte er Schwerpunkte bei zyklischen Aufführungen und Einspielungen u.a. der Sinfonien von Beethoven und Mahler. Michael Gielen ist einer der wenigen Dirigenten, die das Musikleben nicht bedient, sondern maßgeblich mitgestaltet und verändert haben.

Für sein Lebenswerk ehrt die Ernst von Siemens Musikstiftung Michael Gielen mit dem oft als „Nobelpreis der Musik“ betitelten Ernst von Siemens Musikpreis. Die hohe Auszeichnung wird Gielen bei einem musikalischen Festakt im Münchener Cuvilliés-Theater am 5. Mai 2010 überreicht. Die Laudatio hält der Komponist Helmut Lachenmann.

n‰chste Meldung vorherige Meldung

» Neuerscheinungen
SWR19054CD

Diese 2 Konzerte aus den Jahren 1954 und 1960 sind erstmalig auf CD zu hören. Claudio Arrau war einer der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts, dessen Karriere über beinahe 80 Jahre ging. Volume 1 der gesamten SWR-Aufnahmen von Claudio Arrau. Enthält Werke, die Arrau nie wieder gespielt oder auf Tonträger aufgenommen hat. »

SWR19044CD

Die 5. und letzte Folge der Gesamteinspielung der Klavierwerke Debussys durch Michael Korstick. Bereits die ersten vier Folgen erhielten außerordentlich positive Besprechungen, eine neuen Dimension der Debussy-Interpretation ist erreicht. Michael Korstick gehört zu den profiliertesten deutschen Pianisten der Gegenwart. Das Beiheft stammt vom Debussy-Spezialisten Robert Orledge. »

SWR19050CD

Der legendäre Dirigent Kurt Sanderling war immer ein großer Bewunderer von Rachmaninovs Musik. Es gibt mit ihm nur eine andere, dazu noch betagte Aufnahmen der 3. Sinfonie von Rachmaninov. Ein weiteres Highlight in der historischen Serie des SWR. »

SWR19051CD

Einzigartige Zusammenstellung der Aufnahmen. Wunderlichs mit Werken aus der Zeit vor J. S. Bach. Eine weitere Folge der umfassenden Herausgabe der SWR-Aufnahmen von Fritz Wunderlich. Diese Stimme muss man einfach gehört haben. Aufnahmen von 1945 bis 1957. Digitales Remastering der SWR-Originalbänder. »