Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 

[22.11.2010]Zehn Jahre SWRmusic

Mit der Gründung von SWRmusic beschritt im Jahr 2000 der Südwestrundfunk (SWR) neue Wege in der Verbreitung der Aufnahmen seiner Klangkörper. SWRmusic ist das erste eigene ARD-Musiklabel und das einzige Label mit fünf hochkarätigen eigenen Ensembles Sylvain Cambreling
Sylvain Cambreling
Foto: Stephen Lehmann
(SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, SWR Vokalensemble Stuttgart und SWR Big Band). Von Beginn an agierte SWRmusic in enger Zusammenarbeit mit hänssler CLASSIC, dem Musiklabel des Hänssler Verlages. Gemeinsam sorgen sie für eine nachhaltige Präsenz der SWR-Musikproduktionen in der nationalen und internationalen Öffentlichkeit.

Am 7. November 2010 konnte das Label SWRmusic sein zehnjähriges Bestehen feiern. In Kooperation mit der SWR Media Services und hänssler CLASSIC hat das Label mittlerweile rund 250 Einspielungen der renommierten SWR-Orchester und -Ensembles sowie herausragende historische Aufnahmen aus den Archiven des Senders veröffentlicht. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von großen Orchesterstücken über a cappella-Werke bis hin zur Kammermusik und zu Jazz-Produktionen, von den Wiener Klassikern Haydn, Mozart und Beethoven bis zu Komponisten der Gegenwart: Luigi Nono, György Kurtag oder Wolfgang Rihm. Auf dem hart umkämpften Markt haben sich die Produktionen mittlerweile etabliert. Davon zeugen die zahlreichen Auszeichnungen und Preise, die das Label bisher erhalten hat, darunter mehrfach der Preis der deutschen Schallplattenkritik, der ECHO Klassik, der Cannes Classical Award sowie mehrere Grammy-Nominierungen.

Unter den Einspielungen der vergangenen zehn Jahre findet sich nicht nur das, was sicheren Erfolg verspricht, sondern auch das, was ein Risiko auf dem Plattenmarkt bedeutet. Heinz Holliger
Heinz Holliger
Foto: Stephen Lehmann
SWR-Hörfunkdirektor Bernhard Hermann meint dazu: "Wir wollen mit diesem Label auch das Profil unserer Orchester und Ensembles sowie unser Verständnis des öffentlich-rechtlichen Kulturauftrags in die Welt tragen. Der kommerzielle Erfolg ist schön, aber nicht alles. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass wir auch dort überraschenden Erfolg haben, wo wir das gar nicht erwartet haben. Mit Neuem, Experimentellem, mit Nischenrepertoire, aber natürlich auch mit den großen Bekannten der Musikgeschichte."

Die Feier zum zehnjährigen Bestehen des Labels fand statt im Theaterhaus Stuttgart. Johannes Moser
Johannes Moser
Foto: Stephen Lehmann
Dabei fanden sich einige der SWR-Klangkörper zum Musizieren auf der Bühne ein: Das SWR Vokalensemble Stuttgart mit zwei Werken von Heiter Villa-Lobos, das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg unter der Leitung seines Chefdirigenten Sylvain Cambreling sowie das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR mit einer Kostprobe von Charles Koechlins Orchestrierungskunst: Gespielt wurde "Khamma" von Debussy in der Orchestrierung von Koechlin. Auch zwei herausragende Solisten des Labels wurde musikalisch aktiv: der Pianist Michael Korstick unterhielt das Publikum mit Werken von Debussy und Koechlin, Johannes Moser, der junge, aber international bereits hoch anerkannte Cellist, verblüffte mit Stücken Bachs und Lutoslawskis.

n‰chste Meldung vorherige Meldung

» Neuerscheinungen
SWR19054CD

Diese 2 Konzerte aus den Jahren 1954 und 1960 sind erstmalig auf CD zu hören. Claudio Arrau war einer der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts, dessen Karriere über beinahe 80 Jahre ging. Volume 1 der gesamten SWR-Aufnahmen von Claudio Arrau. Enthält Werke, die Arrau nie wieder gespielt oder auf Tonträger aufgenommen hat. »

SWR19044CD

Die 5. und letzte Folge der Gesamteinspielung der Klavierwerke Debussys durch Michael Korstick. Bereits die ersten vier Folgen erhielten außerordentlich positive Besprechungen, eine neuen Dimension der Debussy-Interpretation ist erreicht. Michael Korstick gehört zu den profiliertesten deutschen Pianisten der Gegenwart. Das Beiheft stammt vom Debussy-Spezialisten Robert Orledge. »

SWR19050CD

Der legendäre Dirigent Kurt Sanderling war immer ein großer Bewunderer von Rachmaninovs Musik. Es gibt mit ihm nur eine andere, dazu noch betagte Aufnahmen der 3. Sinfonie von Rachmaninov. Ein weiteres Highlight in der historischen Serie des SWR. »

SWR19051CD

Einzigartige Zusammenstellung der Aufnahmen. Wunderlichs mit Werken aus der Zeit vor J. S. Bach. Eine weitere Folge der umfassenden Herausgabe der SWR-Aufnahmen von Fritz Wunderlich. Diese Stimme muss man einfach gehört haben. Aufnahmen von 1945 bis 1957. Digitales Remastering der SWR-Originalbänder. »