Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 

[15.08.2014]Preis der deutschen Schallplattenkritik für SWR Vokalensemble Stuttgart

Zum wiederholten Male wird eine CD-Einspielung des SWR Vokalensembles Stuttgart mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet: AMERICA ist in der „Bestenliste 3/2014“ (Kategorie „Chorwerke“) aufgenommen worden. In sechs anspruchsvollen und teils wenig bekannten Werke durchstreift das Ensemble das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Unter der Leitung seines Chefdirigenten Marcus Creed präsentiert das SWR Vokalensemble Stuttgart eine musikalische Mischung aus Pioniergeist und Stil, aus anspruchsvoller Leichtigkeit und außergewöhnlichen Ideen.

Die Begründung der 93.306
93.306
Jury lautet: „Diese CD überzeugt durch die Auswahl wenig bekannter US-amerikanischer Chorwerke des zwanzigsten Jahrhunderts wie auch durch die hohe Qualität der Darbietung. Das Repertoire reicht von Werken, die sich auf die Vokalpolyphonie des Mittelalters und der Renaissance rückbeziehen, etwa Steve Reichs Proverb oder Aaron Coplands 4 Motets, bis hin zu improvisatorischen Elementen und Zufallsoperationen in John Cages Five oder zu schmissigem Musical-Ton, etwa in Leonard Bernsteins Missa Brevis. Dazwischen liegt das nachimpressionistisch gehaltene, flächige Schweben von Morton Feldmans Rothko Chapel. Unter Creeds Leitung beweist das SWR Vokalensemble auf beeindruckende Weise, welcher Vielfalt von Farben und Stilen es mittlerweile gerecht werden kann.“ (Für die Jury: Susanne Benda)

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss von deutschsprachigen Kritikern. Er wird gefördert durch den Beauftragten des Bundesministers für Kultur und Medien sowie durch die Max Kohler Stiftung, Zürich. 139 Juroren haben in 27 Kategorien sämtliche CD-, DVD- und Hörbuch-Neuerscheinungen des zweiten Quartals 2014 gesichtet und insgesamt 235 Titel für die Longlist nominiert, davon schafften es 27 Titel auf die Liste.

Die vierteljährlichen Bestenlisten zeichnen Neuveröffentlichungen der letzten drei Monate aus, die besondere künstlerische und klangliche Qualität sowie einen hohen Repertoirewert aufweisen.

n‰chste Meldung vorherige Meldung

» Neuerscheinungen
SWR19054CD

Diese 2 Konzerte aus den Jahren 1954 und 1960 sind erstmalig auf CD zu hören. Claudio Arrau war einer der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts, dessen Karriere über beinahe 80 Jahre ging. Volume 1 der gesamten SWR-Aufnahmen von Claudio Arrau. Enthält Werke, die Arrau nie wieder gespielt oder auf Tonträger aufgenommen hat. »

SWR19044CD

Die 5. und letzte Folge der Gesamteinspielung der Klavierwerke Debussys durch Michael Korstick. Bereits die ersten vier Folgen erhielten außerordentlich positive Besprechungen, eine neuen Dimension der Debussy-Interpretation ist erreicht. Michael Korstick gehört zu den profiliertesten deutschen Pianisten der Gegenwart. Das Beiheft stammt vom Debussy-Spezialisten Robert Orledge. »

SWR19050CD

Der legendäre Dirigent Kurt Sanderling war immer ein großer Bewunderer von Rachmaninovs Musik. Es gibt mit ihm nur eine andere, dazu noch betagte Aufnahmen der 3. Sinfonie von Rachmaninov. Ein weiteres Highlight in der historischen Serie des SWR. »

SWR19051CD

Einzigartige Zusammenstellung der Aufnahmen. Wunderlichs mit Werken aus der Zeit vor J. S. Bach. Eine weitere Folge der umfassenden Herausgabe der SWR-Aufnahmen von Fritz Wunderlich. Diese Stimme muss man einfach gehört haben. Aufnahmen von 1945 bis 1957. Digitales Remastering der SWR-Originalbänder. »