Kontakt | Impressum
Deutsch | Englisch
 

[15.11.2014]Preis der deutschen Schallplattenkritik für die Einspielung Moses und Aron

Die Einspielung Moses und Aron des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg unter der Leitung des Dirigenten Sylvain Cambreling ist als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im vergangenen Quartal ausgezeichnet und in die Bestenliste 4/2014 aufgenommen worden.

Die Veröffentlichung der Oper Moses und Aron von Arnold Schönberg ist die Neuproduktion eines Werkes, das nicht allzu häufig auf Tonträger erscheint. 93.314
93.314
Die tragende Sprechrolle des Moses hat der weltberühmte Bariton Franz Grundheber übernommen. Der Tenor Andreas Conrad verkörpert Moses' praktisch orientierten Bruder Aron mit seltener Eindringlichkeit. Die EuropaChorAkademie vertritt die dritte Komponente des Dramas, das Volk.

Die Begründung der Jury lautet: "Arnold Schönbergs so schweres wie lohnendes Opern-Oratorium Moses und Aron ist immer auch ein Bekenntniswerk für die Interpreten. Mit dem welterfahrenen Franz Grundheber als rhythmischem Sprecher Moses, dem prägnanten Tenor Andreas Conrad als Aron, dem sinnlich-vibrierenden, zugleich präzisen Sylvain Cambreling am Pult und der EuropaChorAkademie sind hier allererste Könner versammelt. Aber nicht zuletzt durch die Mitwirkung des großartigen SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg wird hier die nonchalante Klangkompetenz in komplexer Musik der Moderne erhellend hörbar, die, ab 2016, durch die mutwillige und unsinnige Fusionsentscheidung einiger Rundfunk-Funktionäre verloren gehen soll." (Für die Jury: Manuel Brug).

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss von deutschsprachigen Kritikern. Er wird gefördert durch den Beauftragten des Bundesministers für Kultur und Medien sowie durch die Max Kohler Stiftung, Zürich. 140 Juroren haben in 29 Kategorien sämtliche CD-, DVD- und Hörbuch-Neuerscheinungen des dritten Quartals 2014 gesichtet und insgesamt 227 Titel für die Longlist nominiert, davon schafften es 28 Titel auf die Liste.

Die vierteljährlichen Bestenlisten zeichnen Neuveröffentlichungen der letzten drei Monate aus, die besondere künstlerische und klangliche Qualität sowie einen hohen Repertoirewert aufweisen.

"Das alles ist Ausdruck feinster und höchster Musikkultur." Giselher Schubert, FONO FORUM

"Eine eindrucksvolle Aufnahme, die richtig unter die Haut geht!" Jan Ritterstaedt, WDR3 TonArt

n‰chste Meldung vorherige Meldung

» Neuerscheinungen
SWR19054CD

Diese 2 Konzerte aus den Jahren 1954 und 1960 sind erstmalig auf CD zu hören. Claudio Arrau war einer der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts, dessen Karriere über beinahe 80 Jahre ging. Volume 1 der gesamten SWR-Aufnahmen von Claudio Arrau. Enthält Werke, die Arrau nie wieder gespielt oder auf Tonträger aufgenommen hat. »

SWR19044CD

Die 5. und letzte Folge der Gesamteinspielung der Klavierwerke Debussys durch Michael Korstick. Bereits die ersten vier Folgen erhielten außerordentlich positive Besprechungen, eine neuen Dimension der Debussy-Interpretation ist erreicht. Michael Korstick gehört zu den profiliertesten deutschen Pianisten der Gegenwart. Das Beiheft stammt vom Debussy-Spezialisten Robert Orledge. »

SWR19050CD

Der legendäre Dirigent Kurt Sanderling war immer ein großer Bewunderer von Rachmaninovs Musik. Es gibt mit ihm nur eine andere, dazu noch betagte Aufnahmen der 3. Sinfonie von Rachmaninov. Ein weiteres Highlight in der historischen Serie des SWR. »

SWR19051CD

Einzigartige Zusammenstellung der Aufnahmen. Wunderlichs mit Werken aus der Zeit vor J. S. Bach. Eine weitere Folge der umfassenden Herausgabe der SWR-Aufnahmen von Fritz Wunderlich. Diese Stimme muss man einfach gehört haben. Aufnahmen von 1945 bis 1957. Digitales Remastering der SWR-Originalbänder. »